Kinostart: John Carter – Zwischen zwei Welten

Diesen Donnerstag läuft „John Carter“ in den deutschen Kinos an. Der Film basiert auf der gleichnamigen Romanvorlage von Edgar Rice Burroughs und erzählt die Geschichte eines amerikanischen Abenteurers, der sich durch Gedankenkraft auf den Planeten Barsoom versetzt um dort allerlei Abenteuer zu erleben und das Herz einer hübsche Prinzessin zu erobern – ein archetypischer Vertreter der Planetary romance.
Bei Barsoom handelt es sich um eine Fantasy/Steampunk-Version des Mars, die entfernt an das Mars-Bild von Percival Lowell erinnert. Natürlich dürfen da Luftschiff-Kämpfe und gefährliche Monster nicht fehlen!

Hier der Trailer:

Ich habe die Romane gelesen und bin schon sehr gespannt, wie die Umsetzung sein wird. Leider bin ich beruflich gerade im Stress und werde mir das nicht so schnell ansehen können.

Update:
Inzwischen habe ich den Film gesehen und war eigentlich ganz zufrieden. Es gibt zwar Änderungen an der Story, aber insgesamt ist es recht gute Popcorn-Unterhaltung. Eine längere Rezi folgt in den nächsten Tagen.

Einen Kommentar schreiben:

Du mußt angemeldet sein um einen Kommentar abgeben zu können.