Buchtipp: Dickens’s Dictionary of London 1888

Heute mal wieder ein Buchtipp für Liebhaber des viktorianischen Londons: “Dickens’s Dictionary of London 1888 – An Unconventional Handbook” von Charles Dickens Jr. (der Sohn des berühmten englischen Autors).

Dies ist kein in Kapitel gegliedertes Buch mit Essays über London, sondern ein Stadtlexikon mit über 700 Einträgen auf 272 Seiten von A wie “Academy of Arts (Royal).” bis Z wie “Zoological Gardens”. Abgerundet wird das ganze mit einem auf 15 Seiten aufgeteilten Stadtplan von London.

Wer z.B. für seine Rollenspielrunde oder eine wissenschaftliche Arbeit in diesem Bereich recherchieren möchte, oder sich einfach nur so für das Thema interessiert, wird dieses kleine Büchlein sehr zu schätzen wissen. Die Fülle an hilfreichen und interessanten Informationen ist enorm und zeugt von einer profunden Kenntnis des Autors. Seien es nun öffentliche oder private Einrichtungen, Sehenswürdigkeiten, Geschäfte, Kirchen, Museen, Theater, Clubs, Botschaften … man findet zu so gut wie allem einen Eintrag. Manche Einträge sind nur kurz, andere dagegen recht umfangreich und bieten spannende Einblicke in die damalige Gesellschaft. Die zahlreichen Querverweise und Kartenreferenzen sorgen dann auch noch dafür, dass man viel mehr Zeit mit dem Buch verbringt, als man ursprünglich eingeplant hatte.

Ich habe ein paar beispielhafte Einträge zum Probelesen zusammen gestellt – für eine große Ansicht einfach auf das Bild klicken (das “Elephant and Castle Theatre” und “Ze Dschörmann Ämbassieh” dürfte Spielern des Sherlock Holmes Criminal Cabinet ein Begriff sein):

Das Lexikon ist als Faksimile-Druck von Old House Books erhältlich. Der stabile Hardcover-Band hat auf dem Buchrücken einen Golddruck, sowie einen farbigen Schutzumschlag und kostet derzeit ca. 9 Pfund (ca. 18 Euro bei Amazon). Alles in allem ein sehr empfehlenswertes, zeitgenössisches Werk!

Charles Dickens Jr., “Dickens’s Dictionary of London 1888 – An Unconventional Handbook”, Old House Books, ISBN 978-1873590041, 17 x 13,2 x 2,2 cm, ca. 18 Euro

Old House Books hat auch noch andere interessante Nachdrucke im Angebot. So z.B. den “Baedeker’s Guide: Great Britain 1890″. Ein 600 Seiten fetter Reiseführer für das viktorianische England mit ausfaltbarer Farbkarte der Zuglinien von England und Wales, sowie 60 Seiten mit farbigen Stadtplänen vieler größerer Städte und Inseln und zahlreiche Grundrisspläne bekannter Kirchen und Kathedralen. (z.B. bei Amazon)

Ich wünsche viel Spaß beim schmökern!

2 Kommentare zu “Buchtipp: Dickens’s Dictionary of London 1888”

  1. Tom

    Ich kann das Buch nur empfehlen, für unsere kommende Cthulhu im Gaslicht Runde war es mir die Anschaffung von Dickens’s Dictionary of London 1888 wert.

  2. Daniel

    Sieht wirklich sehr gut aus und steht schon auf dem Wunschzettel :-]

Einen Kommentar schreiben: