Phobos: Mond oder Raumstation?

Astrodicticum Simplex hat einen interessanten Beitrag über den Marsmond Phobos zu bieten:

Aufgrund der kleiner werdenden Umlaufbahn des Zwergmondes gab es früher die These, der Mond sei hohl und/oder künstlich. Später wurden jedoch die Gezeitenkräfte als Verursacher der Drift erkannt.

Der hohle/künstliche Mond Phobos ist übrigens ein beliebtes Motiv in diversen SF- und Steampunk-Geschichten und kann daher gut als Grundlage für interessante Spielrunden dienen. So ist z. B. für das Rollenspiel „Space 1889“ das Gruselabenteuer „Moon of Madness“ erschienen (in „Challenge 65“), in dem eine Rettungsexpedition nach dem Verbleib eines Forscherteams sucht, das den Mond erkunden wollte. Dabei machen sie eine sehr überraschende Entdeckung…

Ich bin mir sicher, dass es da noch mehr Hinweise/Material zu diesem Thema gab, aber es will mir im Moment einfach nicht einfallen, wo ich das gesehen habe. Sollte sich das ändern werde ich den Artikel aktualisieren. 🙂

Einen Kommentar schreiben:

Du mußt angemeldet sein um einen Kommentar abgeben zu können.