Sherlock Holmes Fernsehserie

Sherlock Holmes SerieNachdem mich die Neuverfilmung von Sherlock Holmes eher abschreckt möchte ich diesmal die britische Sherlock Holmes Fernsehserie aus den 80ern ausdrücklich loben und jedem Fan der viktorianischen Ära und/oder der Holmes-Geschichten dringend ans Herz legen! Diese Serie ist ein wahres Juwel des Fernsehschaffens wie man es heute wohl kaum mehr zu sehen bekommt. Story, Besetzung, Kostüme, Setdesign – hier stimmt einfach alles und wurde mit enormen Aufwand und viel Liebe zum Detail umgesetzt.

Holmes wird wunderbar gespielt von dem englischen Schauspieler Jeremy Brett, der leider kurz nach Ende der vierten Staffel 1995 viel zu früh verstarb. Auch die Figur des Dr. Watson ist mit David Burke (ab der dritten Staffel Edward Hardwicke) um Längen besser besetzt als mit Jude Law in der Neuverfilmung.

Hinzu kommt die äußerst werksgetreue Erzählung der original Kurzgeschichten von Arthur Conan Doyle. Dies geht mitunter so weit, dass z. B. die Skizze des Hauses aus „The Adventure of the Naval Treaty“ (dt. „Der Flottenvertrag“) oder die Zeichnungen aus „The Adventure of the Dancing Men“ (dt. „Die tanzenden Männchen“) originalgetreu aus den Geschichten übernommen wurden. Die ganze Serie macht deutlich: Hier war mit Michael Cox als Produzent ein Holmes-Liebhaber am Werk der nicht an der kurzen Leine der Studiobosse gehalten wurde. Diese Ansicht scheinen viele zu teilen, erreicht die Serie doch bei IMDB.com das astronomische Rating von 9,1 von 10 – das schaffen nicht einmal aktuelle Blockbuster wie z.B. „The Dark Knight“.

Man muss Koch Media – dem deutschen Herausgeber der DVD-Version – hier ausdrücklich ein Lob für die schöne Umsetzung aussprechen. Nicht nur das umfangreiche und informative Booklet verdient eine Würdigung, sondern auch die Verwendung des unzensierten Filmmaterials kann nicht hoch genug angerechnet werden. Denn als die Serie damals für das deutsche Fernsehpublikum übersetzt wurde stießen sich offenbar die Verantwortlichen an Holmes Drogenabhängigkeit und schnitten rigoros alle diesbezüglichen Szenen aus der Serie heraus. Als Holmes-Fan empfinde ich das als absolut widerwärtige Geschichtsfälschung und -beschönigung erster Güte. Doch wie gesagt: Die DVD-Version enthält dankenswerterweise auch diese Szenen, wenn auch im Originalton mit deutschen Untertiteln.

Die einzelnen Staffeln kosten zwischen 18 und 26 Euro und sind z. B. bei Amazon erhältlich.

Eine wahre Fundgrube und wunderbare Milieustudie für alle Space 1889, Private Eye und Midgard 1880 Rollenspieler.

Elementar, liebe Leser!

3 Kommentare zu “Sherlock Holmes Fernsehserie”

  1. Tom

    Nochmal danke für den TIPP Matthias, hab mir jetzt die 1. und 2. Staffel bestellt, 3. und 4. vorbestellt.

  2. Daniel

    Es gibt für regnerische Herbstabende einfach nichts besseres 🙂

  3. Tom

    Heute kam die Mail von Amazon, das die 3. und 4 Staffel verschickt wurde. Jezt brauche ich nur noch Zeit zum anschauen.

Einen Kommentar schreiben:

Du mußt angemeldet sein um einen Kommentar abgeben zu können.